Der kostenlose Internet-Telefonanschluss

Technik

Sehr geehrte Kunden,

im Rahmen der Kapazitätserweiterung und Modernisierung des Backbones werden wir in der KW. 47 am Samstag den 26.11.2016 ab 0:20 Uhr die Backbonerouter austauschen.

Da hierzu die bestehende Verkabelung auf die neuen Router umgeschwenkt werden muss kommt es zu einem Ausfall der Netzwerkanbindung von ca. 15 Minuten.

ALLE Server werden in der Zeit von 0:20 Uhr bis 0:35 Uhr nicht erreichbar sein.

 

Die Arbeiten dienen der Erhöhung der Netzwerksicherheit und zur Kapazitätserweiterung.

Da uns diese Frage nun häufiger erreicht und dank „NSA-Skandel“ scheinbar auch wichtig ist, habe wir uns nun dazu entschlossen einmal über unsere Standorte und Technik zu berichten.

die TEFONIX UG betreibt eigene Server mit dem Hauptsitz in Köln. An diesem Standort werden die Hauptserver und Datenbanken betrieben. (Also bleiben Ihre Daten schön in Deutschland). Weiterhin haben wir einen SIP-Cluster in den Niederlande und einen in der Schweiz. Diese haben zwar eine eigene Datenbank, aber diese verfügt nur über die SIP-Konten und die entsprechenden Guthaben. Also reine Verwendung für die Telefonie. Diese Geo – Redundanz ist für den Fall gedacht, dass der Standort Köln vom Netz getrennt wird oder einen längeren Stromausfall erleidet.

Nun zur Technik: Der Standort Köln verfügt über mehrere 1GBit Netzwerkanbindungen pro Rack. Das gesamte Rechenzentrum hat eine 2fache Redundanz-Anbindung zu Netcologne ( Kabel und Richtfunk ). Weiterhin ist die Notstromversorgung für 1 Woche RZ-Betrieb ausgelegt. Bei einem Stromausfall überbrücken die Batterien eine Laufzeit von ca 15 Min vom gesamten Rechenzentrum. Dies ist die Zeit, die das Dieselaggregat benötigt um zu starten. Der Tank des Dieselaggregat kann 1 Woche überbrücken und der Tank kann von ausserhalb des Rechenzentums im laufenden Betrieb betankt werden. Wenn dieser Fall einmal eintreten sollte, haben wir in Deutschland vermutlich ganz andere Probleme.

Zu den Servern: In jedem Rack steht ein DELL M1000e Bladecenter. Jedes dieser Center ist mit min. 10 Baldeservern bestückt. Jedes Blade hat 64GB RAM und eine 1TB SSD-Festplatte. Zum Betrieb setzen wir auf Microsoft HyperV V3 auf 2012 R2 Servern. Alle öffentlichen Server sind als virtuelle Maschinen auf diesen Bladecentern verfügbar. Jedes Bladecenter verfügt über einen IP-Adressraum /16 ( Also ein komplettes Class-C Netz = ca 250 IP-Adressen ). Dies ist auch die maximale Anzahl an Servern, die pro Bladecenter aufgenommen werden.

Zu der Software : TEFONIX UG betreibt mit verschiedenen Partnern die technische und softwareseitige Entwicklung. die TeleNoise GbR ist hierbeider Partner für die gesamte technische Realisierung. Die Software für die Portale wird komplett in Eigenregie erzeugt.

Zu den SIP-Clustern : Die SIP-Cluster der TEFONIX UG sind ein Verbund von mehreren Kamilio Servern (verteilt auf die Standorte DE,NL,CH) und eine entsprechende Anzahl an Mediagateways ( ASTERISK™ 12 oder 13 Servern ).

Hier noch ein paar Fotos aus dem RZ Köln :

20130916_052829   20130916_052803   20140402_135635

 

auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zur Technik, Tips und Tricks.

Dies können Sie auch als RSS-FEED abonieren