Der kostenlose Internet-Telefonanschluss

norbert

1 2 3 5

Laut Teltarif.de erhöhen sich bei knapp 2 Milionen Telefon-Anschlüssen die Grundgebühr.

QUELLE : https://www.teltarif.de/telekom-analoganschluss-isdn-preiserhoehung-grundkosten/news/66960.html

Alle Pakete die laut Telefonrechnung mit dem Produktnamen CALL beginnen werden ab dem 01.05 teurer.

Als Begründung hierfür gibt die Telekom an : „Wir erweitern und modernisieren das Netz konstant, damit unsere Festnetz-Kunden in bester Qualität telefonieren können. Die Kosten für die Kundenbetreuung – insbesondere Personal- und Energiekosten – sind so gestiegen, dass wir die Preise für Ihren Telefonanschluss-Vertrag mit der oben genannten Rufnummer nicht länger konstant halten können“

 

Sehr geehrte Kunden,

im Rahmen der Kapazitätserweiterung und Modernisierung des Backbones werden wir in der KW. 47 am Samstag den 26.11.2016 ab 0:20 Uhr die Backbonerouter austauschen.

Da hierzu die bestehende Verkabelung auf die neuen Router umgeschwenkt werden muss kommt es zu einem Ausfall der Netzwerkanbindung von ca. 15 Minuten.

ALLE Server werden in der Zeit von 0:20 Uhr bis 0:35 Uhr nicht erreichbar sein.

 

Die Arbeiten dienen der Erhöhung der Netzwerksicherheit und zur Kapazitätserweiterung.

Seitdem einige Informationswebseiten bereits 2014 über die drohende Kündigung der Telekom informiert hat, scheint es nun tatsächlich auch loszugehen.

http://www.gulli.com/news/24748-voip-umstellung-telekom-droht-300000-kunden-mit-kuendigung-2014-09-29

Laut Angaben der Telekom sollen bis 2018 alle alten PSTN ( analog oder ISDN ) Anschlüsse auf das neue IP-Basierende Netz umgestellt werden.

Als Kunde sollte man hier nicht abwarten und jetzt schon reagieren. 2018 ist nicht mehr weit und zum Ende wird es ja bekanntlich meist eng.

Sie haben bereits eine Kündigung erhalten? Dann rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten und welche Vorteile Ihnen eine Umstellung auf IP-Technik bietet

Windows-Client für FaxServer : http://www.yajhfc.de/downloads/current-Version

Quelle : http://das-asterisk-buch.de/1.6/faxserver-mit-iaxmodem-und-hylafax.html

Auf dieser Seite beschreibt der Autor, wie man z.B. unter Debian einen Asterisk mit Hylax als Faxserver installiert.
Zunächst müssen zusätzlich folgende Pakete installiert werden :

apt-get install g++ libtiff-tools libtiff4 libtiff4-dev

Danach läd und installiert man zusätzlich iaxmodem :

debian:/usr/src# wget http://downloads.sourceforge.net/iaxmodem/iaxmodem-1.2.0.tar.gz
[...]
debian:/usr/src# tar -xvzf iaxmodem-1.2.0.tar.gz
iaxmodem-1.2.0/
iaxmodem-1.2.0/iaxmodem.c
iaxmodem-1.2.0/iaxmodem.init.debian
[...]
debian:/usr/src#

Danach erzeugen folgt man den Installationsschritten aus der Anleitung. Hierzu werden wir noch ein Video auf unserem Youtube Kanal veröffentlichen

 

 

 

 

seit dem 17. Dezember 2015 das neue Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung in Kraft. Trotz der Übergangsfrist stellen wir bereits zum 01.03.2016 um.

Speicherung von Verkehrsdaten:
Telekommunikationsanbieter sollen die IP-Adressen von Computern und Verbindungsdaten (wie z.B. die Rufnummer des Empfängers, Datum und Uhrzeit) künftig für 10 Wochen speichern.

Speicherung von Nachrichten-Inhalten:
Laut gesetzlicher Regelung („Vorratsdatenspeicherung“) sind wir dazu verpflichtet keinerlei Nachrichten-Inhalte zu speichern.

Die Umschreibung der Rufnummern ist ein sehr wichtige Funktion in der APP Cloudsoftphone. Nehmen wir einmal an, dass in Ihrem Telefonbuch verschiedene Rufnummern in unterschiedlichen Formaten ableget sind. z.B.

+49177 1234 456789 , 0049177 – 1234 456789 oder 0177 – 123 456 789

Dies verschiedenen Schreibweisen müssen immer in ein einheitliches Format gebracht werden. Wir benötigen alle Rufnummern immer in Internationalen Format. Dies gilt auch für Rufnummern aus Deutschland.

 Screenshot_2015-04-10-08-47-04 Im Menu klicken Sie bitte auf den Punkt

Umschreiben der Nummer

 Screenshot_2015-04-10-08-47-49  Im Folgenden finden Sie zwei Gruppen einmal die Bedingungen und die Aktionen.

Eine/oder mehrere Bedingungen beschreiben das Format einer Rufnummer, welches
zutreffen muss um eine Aktion auszulösen

 Screenshot_2015-04-10-08-48-03  Fügen Sie zunächst eine Bedingung ein. Z.B. Rufnummer beginnt mit +
Screenshot_2015-04-10-08-48-10 fügen Sie hier nun die Bedingung ein z.B. + oder 01,02,03
Screenshot_2015-04-10-08-48-16 Bei Aktion können Sie nun definieren, dass diese ersetz werden soll.
Screenshot_2015-04-10-08-48-23 Tragen Sie nun die Ersetzung ein
Screenshot_2015-04-10-08-49-15 Dies wiederholen Sie sooft, bis alle Möglichkeiten der Umschreibung erfüllt sind
Screenshot_2015-04-10-08-49-28 Nun wechseln Sie zum Test und versuchen einmal verschiedene Schreibweisen und

prüfen somit das Ergebnis Ihrer Regeln.

VoIP-Kunden der Telekom klagen über wiederholte und langandauernde Ausfälle des Dienstes. Immer wieder treten großflächige Störungen auf, betroffene Kunden sind stundenlang nicht im Festnetz erreichbar. Eine dauerhafte Lösung sucht die Telekom noch.

 

QUELLE :  heise.de

 22.07.2014 : Neue Funktion: IPHONE und ANDROID APP
Laden Sie sich ganz einfach unsere neue APP aus dem Store für Iphone oder Android. Die Konfiguration erfolgt ganz einfach mit einem QR-Code.

Klick hier :    oder suchen Sie im Store nach CLOUDSOFTPHONE
android-btn2-smalliphone-btn2-small

Nach dem Start der APP bei dem SIP-Konto (im Loginbereich) auf das Symbol für QR-Code klicken. QR-Code vom Bildschirm scannen . Fertig !

Da uns diese Frage nun häufiger erreicht und dank „NSA-Skandel“ scheinbar auch wichtig ist, habe wir uns nun dazu entschlossen einmal über unsere Standorte und Technik zu berichten.

die TEFONIX UG betreibt eigene Server mit dem Hauptsitz in Köln. An diesem Standort werden die Hauptserver und Datenbanken betrieben. (Also bleiben Ihre Daten schön in Deutschland). Weiterhin haben wir einen SIP-Cluster in den Niederlande und einen in der Schweiz. Diese haben zwar eine eigene Datenbank, aber diese verfügt nur über die SIP-Konten und die entsprechenden Guthaben. Also reine Verwendung für die Telefonie. Diese Geo – Redundanz ist für den Fall gedacht, dass der Standort Köln vom Netz getrennt wird oder einen längeren Stromausfall erleidet.

Nun zur Technik: Der Standort Köln verfügt über mehrere 1GBit Netzwerkanbindungen pro Rack. Das gesamte Rechenzentrum hat eine 2fache Redundanz-Anbindung zu Netcologne ( Kabel und Richtfunk ). Weiterhin ist die Notstromversorgung für 1 Woche RZ-Betrieb ausgelegt. Bei einem Stromausfall überbrücken die Batterien eine Laufzeit von ca 15 Min vom gesamten Rechenzentrum. Dies ist die Zeit, die das Dieselaggregat benötigt um zu starten. Der Tank des Dieselaggregat kann 1 Woche überbrücken und der Tank kann von ausserhalb des Rechenzentums im laufenden Betrieb betankt werden. Wenn dieser Fall einmal eintreten sollte, haben wir in Deutschland vermutlich ganz andere Probleme.

Zu den Servern: In jedem Rack steht ein DELL M1000e Bladecenter. Jedes dieser Center ist mit min. 10 Baldeservern bestückt. Jedes Blade hat 64GB RAM und eine 1TB SSD-Festplatte. Zum Betrieb setzen wir auf Microsoft HyperV V3 auf 2012 R2 Servern. Alle öffentlichen Server sind als virtuelle Maschinen auf diesen Bladecentern verfügbar. Jedes Bladecenter verfügt über einen IP-Adressraum /16 ( Also ein komplettes Class-C Netz = ca 250 IP-Adressen ). Dies ist auch die maximale Anzahl an Servern, die pro Bladecenter aufgenommen werden.

Zu der Software : TEFONIX UG betreibt mit verschiedenen Partnern die technische und softwareseitige Entwicklung. die TeleNoise GbR ist hierbeider Partner für die gesamte technische Realisierung. Die Software für die Portale wird komplett in Eigenregie erzeugt.

Zu den SIP-Clustern : Die SIP-Cluster der TEFONIX UG sind ein Verbund von mehreren Kamilio Servern (verteilt auf die Standorte DE,NL,CH) und eine entsprechende Anzahl an Mediagateways ( ASTERISK™ 12 oder 13 Servern ).

Hier noch ein paar Fotos aus dem RZ Köln :

20130916_052829   20130916_052803   20140402_135635

 

1 2 3 5